Anlagebetrug in Schramberg

by

Provisionen - der Antrieb der VolksbankerDer Schwarzwälder Bote berichtet über Kapitalanlagebetrug mit Ost-Immobilien. Ein Anleger, der sich auf Empfehlung der Schramberger Volksbank an einem Ost-Immobilienfonds beteiligt hatte, verlor sein eingesetztes Kapital. Der Fonds wurde von der Berliner Volksbank verwaltet. Das Investitionsobjekt, eine Immobilie in Leipzig, gilt wegen Baupfuschs mittlerweile sogar als einsturzgefährdet. Vor Gericht bekam er nun in erster Instanz recht.

Zum Artikel im Schwarzwälder Boten

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Anlagebetrug in Schramberg”

  1. vobageschaedigt Says:

    Auch mir wurden in den 90er-Jahren solide und wertbeständige DG-Immobilien-Fonds von der Volksbank Schramberg verkauft.Damals war ich noch König Kunde, zwischenzeitlich bin ich nur noch ein Intrigant für die Volksbank.Es wurde viel erzählt. aber nichts wurde gehalten.Es ging damals nur um verkaufen und mind. 8% Provision zu verdienen.Die zu erzielenden Provisionen wurden beim sog.Beratungsgespräch jedoch nie erwähnt.Dass 12 Fonds von 48 Fonds kaputtgewirtschaftet wurden, spricht nicht gerade von solidem Arbeiten im Genossenschaftsverband!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: