OLG Karlsruhe bestätigt Kickback-Urteil gegen Bank

by

Erneut wurde ein Kick-Back-Urteil gegen eine Bank in letzter Instanz bestätigt. Das OLG Karlsruhe gab 8 Klägern recht, die auf Anraten ihrer Bank Anteile an einem Fonds gezeichnet hatten. Nachdem sich der Fonds entgegen der Versprechungen der Bank negativ entwicklet hatte, zugen die anleger vor gericht.In erster Instanz gaben die Landgerichte in Baden-Baden, Heidelberg, Mannheim und Karlsruhe den Klagen statt. In allen Fällen legten die Banken Berufung ein – ohne Erfolg. Das Urteil des Oberlandesgerichts Karlsruhe bestätigt erneut: Eine Bank, die Kunden Finanzprodukte verkauft und ihre Provision verschweigt, muss Schadensersatz zahlen.

Gegen die Urteile des Oberlandesgerichts, die am 7. Mai 2010 gefällt wurden, ist keine Revision zugelassen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “OLG Karlsruhe bestätigt Kickback-Urteil gegen Bank”

  1. Voba-Schaden Says:

    Sehr gut!

  2. Maria Spoeckner Says:

    Führen seit 10 Jahren klage gegen eine Bank die auf uns zu kam und eine Geschäftsvervindung vorschlug und die Kredite dafür machte. Der Geschäftspartner war zu dieser zeit mit norleidenden Krediten bei der Bank. (Dies erführen wir nicht)
    Unser Geld ist weg und die Bank nimmt sich aus der verantwortung. Seit 10 Jahren!!!! Wir stehen vor dem nichts.
    Freue mich für die Anleger über das Kickback-Urteil

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: