Bank darf Provision nicht verschweigen

by

Anlageberater von Finanzinstituten müssen Vertriebsprovisionen für Versicherungsverträge gegenüber ihren Kunden offenlegen. Das berichtet auch Financial Times Deutschland

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “Bank darf Provision nicht verschweigen”

  1. Bimbes Says:

    Da kann ich nur beipflichten, vor allen Dingen, ich als Betroffener von Volksbanken/Raiffeisenbanken zu berichten weiß:

    Rund 22.000 Anleger haben alleine wegen den DG-Fonds, die von den Volks- und Raiffeisenbanken jedem aufgeschwatzt wurden, der sich nicht in wenigen Sekunden vor seinem Bankberater retten konnte, ihre Altersvorsorge oder einen Teil davon verloren.

    Vorsicht, Vorsicht ist angesagt, es geht da nicht um das Wohl der Kunden, sondern nur um den bankeigenen Vorteil (Provisionen, Gebühren etc.)

  2. vobaschaden Says:

    Bimbes hat absolut recht. Aber noch haben die Volksbanken sowohl den Bimbes als auch das gesamte angelegte Geld. Es wird Zeit, dass sie das wieder rausrücken!!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: