Verabschieden sich genossenschaftliche Banken vom Bankgeschäft?

by

Es ist unglaublich, worum sich die Vorstände von Volks- und Raiffeisenbanken kümmern: Die Bankkarte wird in Gold eingefärbt, weil sie angeblich „jetzt noch mehr Vorteile“ bringen soll, Events werden organisiert, Konzerte, Theater – und fast jede Woche gibt es ein Blabla-Mailing oder eine Werbeanzeige, die sich Lächerlichkeiten beschäftigt, die angeblich Menschen zu etwas antreiben sollen. Ein bayrischer Bankvorstand hat jetzt nach einem Bericht der Wirtschaftswoche sogar die Beratungsqualität der Verbraucherzentrale überprüfen wollen – mit verdeckt agierenden Testpersonen. Dies, obwohl sich BVR-Präsident Uwe Fröhlich so massiv gegen verdeckte Ermittler bei der Bankberatung wehrt. Der Phantasie sind offenbar keine Grenzen gesetzt, wenn es um die Suche nach neuen Betätigungsfeldern geht.

Nur eines verlieren die Bankvorstände immer mehr aus dem Auge: Das Kerngeschäft. Kunden und Mitglieder genossenschaftlicher Banken erwarten von ihrer Genossenschaft in erster Linie Bankdienstleistungen und anständige Beratung. Genau da jedoch haben die orange-blauen Geldhäuser, die sich so gerne als „die Guten“ präsentieren offensichtlich noch große Defizite. Dies geht nicht nur aus unzähligen Erhebungen hervor, sondern auch aus den Urteilen, in denen die Gerichte in der ganzen Republik die Bankberater wegen ihrer miserablen Leistung rüffeln und zu Schadenersatz verurteilen. Hier sollten die kreativen Vorstände anpacken, wenn sie die Zukunft ihrer Genossenschaften sichern wollen. Denn auf Dauer kann man keine unbefriedigende Leistung im Kerngeschäft mit Ablenkungsmannövern verdecken.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , ,

4 Antworten to “Verabschieden sich genossenschaftliche Banken vom Bankgeschäft?”

  1. vobaschaden Says:

    So ist es! – Vor dem Untergang herrscht eben Panik.

  2. MisterX Says:

    Genau! Ihr habt die Ahnung! Es gibt in allen Banken gute und weniger gute Berater. Das ist bedauerlicherweise so. Aber die Geno Banken sind bei weitem nicht als die Schlechten hervorzuheben.
    Es gibt sehr viele Positive dinge. http://www.frankfurter-volksbank.de/privatkunden/ausgezeichnet.html

    Und das die GenoBanken sich in ihrer Region stark machen und sich dort engagieren ist in Euren Augen etwas schlechtes. Schlechter als die Großbanken denen die Regionen völlig egal sind. Gute Einstellung!

    • bankgenosse Says:

      @MisterX
      Ihre Tonlage gefällt mir zwar nicht besonders, aber in der Sache liegen wir vielleicht garnicht so weit auseinander: Kernaussage des Artikels ist, dass die Bankkunden primär einwandfreie Bankleistung erwarten – und erst, wenn diese Basis-Anforderungen erfüllt sind, besteht überhaupt die Chance, mit „Nice-to-haves“ zu begeistern.

      Das Engagement in den Regionen wäre durchaus begrüßenswert, wenn alles andere funktionieren würde. Was aber nicht klappen wird, ist eine schlechte Kernleistung mit unrelevanten Nebensächlichkeiten ausgleichen zu wollen.

      Fragen Sie doch mal Ihre Kunden, ob sie lieber eine ordentliche Beratung und ein günstiges Girokonto wollen – oder ob ihnen eine vergünstigte Eintrittskarte für ein Konzert in der Stadthalle wichtiger ist.

  3. Gerichtsreporter Says:

    Lieber Mister X,
    anscheinend haben Sie’s ganz wie ihr fröhlicher Verbandspräsident: Der blendet die Realität auch immer ganz fein aus. Verfolgen Sie doch einfach mal die zahlreichen Prozesse, in denen das Beratungsgebaren der Volks- und Raiffeisenbanken diskutiert wird. Da treten unglaubliche Dinge zu Tage. Viele Banken Ihrer tollen Banken sind rechtskräftig verurteilt.

    Wenn sich vor diesem Hintergrund die Bank mit Konzerten, Dia-Vorträgen und dem berühmten Scheck für den Kaninchenzüchterverein die Gunst des Volkes erkaufen will, ist das ungefähr so scheinheilig und link, wie wenn Al Kaida den armen Leuten in Afghanistan kleine Wohltaten zuteil werden lässt, um sie auf ihre Seite zu bringen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: