Verbraucherschutz und Banken – eine explosive Mischung

by

Wer in den letzten Tagen die einschlägigen Nachrichten verfolgt hat, dürfte immer wieder auf ein Thema gestoßen sein – der Verbraucherschutz hat mehrere große Banken aufgrund wenig verbraucherfreundlicher Geschäftspraktiken abgemahnt. Leider machen da die VR-Banken, die sich ja immer gerne als „die Guten“ präsentieren, keine Ausnahme. Von überhöhten Zinsen und undurchsichtigen Vertragsklauseln ist die Rede – wie also passen Verbraucherschutz und die Politik der etablierten Banken noch zusammen?

Zum vollständigen Artikel

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Verbraucherschutz und Banken – eine explosive Mischung”

  1. stardust Says:

    beides, geht nicht zusammen, da die Banken einzig und allein, ihre gewinne im blick haben, wie hier, so auch in anderen bereichen gibt es keinen richtigen verbraucherschutz, es hat sich auch erwiesen, dass die so genannten verbraucherschützer, überflüssig, da zahnlose tiger sind und die politik ist genauso machtlos, da sie sich schon lange an das finanzsystem verkauft hat und von ihm abhängig ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: