DZ Bank erleidet 12-fache Niederlage vor dem Landgericht Frankfurt

by

Mit gleichlautenden Urteilen des Landgerichts Frankfurt wurde die DZ Bank gleich in 12 Fällen wegen Prospektfehlern beim DGI-Fonds Nr. 34 dazu verurteilt, die damalige Anlagesumme an die Anleger (Kläger) zurückzuzahlen. Das Urteil wurde am 28. März 2011 verkündet und ist noch nicht rechtskräftig. In der Verhandlung vom 31. Januar 2011 wurden 12 Fälle verschiedener Anleger gleichzeitig verhandelt. Anwalt der Anleger (Kläger) war Rechtsanwalt Andersen, Berlin. Anwalt der unterlegenen DZ Bank (Beklagte) war RA Dr. Lindemann. Ob die DZ-Bank dieses Urteil anerkennt oder in Berufung gehen wird, ist zum jetzigen Zeitpunkt noch offen.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “DZ Bank erleidet 12-fache Niederlage vor dem Landgericht Frankfurt”

  1. vobaschaden Says:

    Wenn die DZ-Bänker klug sind, beginnen sie mit der Rückzahlung aller DG-Anlagen-Fonds an die Sparer, statt weiter sinnlos in der Gegend herum zu prozessieren. Das Geld für die Anwälte könnte sich die Bank sparen und lieber eine anständige Geschäftspolitik betreiben.

    • M. Janssen Says:

      Sie unterstellen, dass die DZ-Banker klug sind? Da sind Sie aber ein Optimist! Bisher liefern sie jedenfalls täglich neue Beweise für das Gegenteil!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: