Südwestbank unterliegt auch beim Bundesgerichtshof

by

Tief in die juristische Mottenkiste hatte das bei Gerichten und Besuchern bestens bekannte Juristenduo Schneider/Tobelander gegriffen, um der Südwestbank doch noch eine Flucht aus ihrer Verantwortung zu ermöglichen. Diesem Treiben erteilte nun der BGH eine klare Absage. Die Nichtzulassungsbeschwerde der Südwestbank wurde abgelehnt. Das vom Schweinfurter Rechtsanwalt Dr. Michael Schulze erstrittene Urteil des Oberlandesgerichts Stuttgart vom 30.12.2011 wird damit rechtskräftig. Die Südwestbank muss dem Anleger-Ehepaar aus dem Raum Stuttgart den Schaden ersetzen, der durch die Falschberatung in Sachen DG Fonds entstanden war. Steuervorteile kommen nicht in Abzug – dies hat das Gericht nochmals ausführlich dargelegt.

Nach wie vor uneinsichtig zeigt sich die Südwestbank-Jurist Schneider und sein Rechtsanwalt Tobelander: Nachdem die beiden von Besuchern häufig als „Prozesskasper“ bezeichneten Juristen in allen von ihnen geführten Prozessen in ganz Baden-Württemberg das oben genannte Urteil des OLG Stuttgart massiv angegriffen und teilweise sogar als „Unsinn“ bezeichnet hatten, dürften sie das aktuelle BGH-Entscheidung nun auf den Boden der Realität zurück holen. Dass sie dort noch immer nicht angekommen sind, zeigt ihre Reaktion auf die Nachricht aus Karlsruhe: Man erwäge, Verfassungsbeschwerde einzulegen.

Damit sind die beiden nun kurz davor, sich endgültig ins Abseits zu katapultieren. Denn: Wer permanent Probleme hat mit der durchgängigen Rechtsauffassung der Gerichte bis zur höchsten Instanz, der stellt unser Rechtssystem insgesamt in Frage.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

2 Antworten to “Südwestbank unterliegt auch beim Bundesgerichtshof”

  1. vrbankopfer Says:

    Endlich wird dieser Bank höchstrichterlich in die Schranken verwiesen. Auch für die juristischen Vertreter dieser Bank dürfte dies eine herbe und schmerzliche Niederlage sein, die sicherlich noch einige Zeit nachwirken dürfte. Man darf gespannt sein, wie sich das auf die Inszenierung der nächsten „Auftritte“ auswirken wird.

  2. Vobaschaden Says:

    Glückwunsch an den Betroffenen und besonders an Dr. Schulze, der hier wiederum gezeigt hat, wie die Rechtslage ist.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: