Bedenken gegen Griechenland-Zahlungen sind bereits bestätigt

by

Gerade hat der Bundestag das 3. Hilfspaket durchgewunken, schon tut Griechenland alles dafür, dass die (im Bundestag leider unterlegenen) Gegner dieser sinnlosen Zahlungen recht bekommen: Kaum waren die ersten Gelder der Brückenfinanzierung über 7,16 Milliarden Euro in Athen eingetroffen, machte Premier Tsipras gestern einen Rückzieher. Die den Gläubigern zugesagten Reformen im Steuer- und Rentensystem – darunter die Beschränkung von Frühverrentungen – wurden im Parlament vertagt. Dies berichtet das Handelsblatt in seinem heutigen Morning-Briefing.

Mehr dazu auch auf focus.de

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: