Genossenschaftlicher Spesenritter: Götzl muss gehen

by

stephan-goetzl-gvbMan gibt sich stets bescheiden, aber hinter den Kulissen wird großzügig mit dem Geld der Kunden umgegangen. So kennen es die DG-Fonds-geplagten Kunden genossenschaftlicher Banken. Die Beschreibung trifft allerdigns auch auf einen anderen Fall zu: Stephan Götzl, Ex-Chef des Genossenschaftsverbandes Bayern, wurde geschasst, weil er zahlreieche private Flüge und Feiern auf Kosten des GVB abgerechnet haben soll. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Advertisements

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

Eine Antwort to “Genossenschaftlicher Spesenritter: Götzl muss gehen”

  1. DG. Anlagengeschädigter Says:

    Wieder so ein Spezl !!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: