EZB: Verantwortliche Geldpolitik oder Kumpanei?

by

Mario Draghi EZB
Sie haben ein Unternehmen und brauchen dringend Geld? Kein Problem: Geben Sie einfach eine „Unternehmensanleihe“ heraus. Wenn Sie das Vertrauen von Anlegern genießen, kaufen diese Ihre Anleihe und leihen Ihnen damit ihr Geld. Wenn Sie nicht vertrauenswürdig sind oder es schon im Voraus klar ist, dass Sie das Geld nie zurück zahlen können, sollten Sie sich mit Mario Draghi gut stellen. Er ist nämlich Chef der Europäischen Zentralbank und kauft Anleihen von Unternehmen – bisher schon für fast 12 Milliarden. Gut für Sie, wenn Sie Großunternehmer sind, der dringend Geld braucht und die Sympathie des Herrn Draghi genießt. Schlecht für Sie, wenn eine der vorgenannten Voraussetzungen nicht zutrifft. Zum Beispiel, wenn Sie ein ganz normaler Steuerzahler sind, der jeden Tag arbeitet, damit er mit seinen Steuern das Geschäftsmodell des Herrn Draghi finanzieren kann. Denn die Verluste, die Herr Draghi produziert, müssen Sie als Steuerzahler am Ende bezahlen.

Der Chefvolkswirt der Commerzbank, Jörg Krämer erkennt darin das „Bankensystem zu Zeiten der Planwirtschaft“ wieder. Wozu dieses System geführt hat, wissen wir alle: Es ist gescheitert und musste übrigens auch von dem oben genannten Personenkreis bezahlt werden: Dem unschuldigen Steuerzahler, der mit dem System Planwirtschaft nie zu tun hatte. Draghi, der frühere Goldman-Sachs-Banker braucht jedoch keine Angst vor der Verarmung, die nach dem Platzen der von Ihm gelegten gigantischen Zeitbombe über Europa hereinbrechen wird. Er und seine Kollegen haben sich „auskömmliche“ Privatvermögen aufgebaut und werden auch nach dem GAU die Strippen der Finanzwelt fest in den Händen halten. Mit der dankbaren Unterstützung der Unternehmen, die er gerade im Rahmen der aktuellen Anleihekauf-Welle mit Steuergeld sponsert.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: