Posts Tagged ‘DGI 35’

Großkampftag am 14.12.2011 beim Oberlandesgericht Frankfurt: In drei Fällen musste sich die DZ Bank den Klagen von Anlegern wegen Prospektfehlern stellen

17. Dezember 2011

Vor großer Zuschauerkulisse, durchweg Anlegern von DG-Immobilienfonds, wurden die Berufungsklagen gegen die DZ-Bank Frankfurt verhandelt.

Obwohl die Rechtslage in zahlreichen gleichartigen Fällen bereits vom Oberlandesgericht Frankfurt geklärt wurde, scheute sich die DZ Bank auch hier nicht, alle juristischen Mittel einzusetzen, um der Klage entgegenzutreten. Und dies, obwohl Urteile vor kurzem dadurch rechtskräftig wurden, dass die DZ Bank Nichtzulassungsbeschwerden beim BGH zurückgezogen hatte.

(more…)

Advertisements

DG-Fonds 35: BGH entscheidet

20. April 2011

Voraussichtlich am 10. Mai 2011 entscheidet der Bundesgerichtshof nach einer zur mündlichen Verhandlung über das Thema Schadensersatz beim  DG-Fonds Nr. 35. In der Verhandlung  geht es um drei Entscheidungen des OLG Frankfurt am Main, in denen der Emissionsprospekt jeweils für fehlerhaft erachtet wurde. Die DZ Bank AG war in diesen Verfahren bereits zum Schadensersatz verurteilt worden. Experten erwarten von dem Urteil des Bundesgerichtshofs eine bedeutende Signalwirkung für alle außergerichtlichen und gerichtlichen Verfahren in Sachen DG-Fonds Nr. 35.

DG-Fonds 35: DG-Anlage und DZ-Bank verurteilt

10. Dezember 2010

Das Landgericht Frankfurt hat die DG Anlage GmbH und DZ Bank AG in einem weiteren Fall verurteilt. Geklagt hatte ein Anleger des DG Fonds 35. Dem Geschädigten wurden insgesamt 30.703,99 Euro plus Zinsen zugesprochen (Aktenzeichen 2-25 O 495/10). Die Urteilsverkündung war am 10.11.2010.

Hauptentscheidungsgrund des Gerichtes waren Prospektfehler (fehlerhafte Angaben zu der Mietgarantiebürgschaft, fehlerhafte Darstellung der sogenannten „weichen Kosten“).

Anwalt des Klägers war RA Uwe Siemon, Frankfurt.