Posts Tagged ‘Eurozone’

Deutschland: Jeder 4-Personenhaushalt haftet ab Mittwoch mit über 5.000 € für Griechenland!

17. August 2015

Euro-downDas dritte Kreditpaket für das überschuldete Griechenland in Höhe von fast 90 Milliarden ist beschlossene Sache unter den Finanzministern der Eurozone. Damit steigt die Haftung des Deutschen Steuerzahlers auf insgesamt 110 Milliarden Euro – das über 1300 € für jeden (!) Deutschen – vom Säugling bis zum Greis – für einen 4-Personen-Haushalt sind das über 5.000 Euro. Insgesamt ist es auch deutlich mehr, als der Bund in diesem Jahr für die Verteidigung des Landes, die Gesundheit, den Bau von Straßen, die Landwirtschaft sowie für Forschung und Bildung insgesamt ausgeben wird. Man muss sich schon fragen: Wessen Interessen werden da vertreten?

(more…)

Neue Horrorzahlen aus Griechenland

14. August 2015

Allein bis zum Oktober benötigt Griechenland 40 Milliarden Euro, um den Staat „am Laufen“ zu halten. Die Diskussion, ob ein solcher Staat noch zu retten ist, erübrigt sich. Was aus dem griechischen Parlament nach außen dringt, macht deutlich: Um ans so dringend benötigte große Geld zu kommen, zeigt man sich zwar reformwillig, doch genau genommen wird die Reformunlust nur auf den Tag nach der großen Überweisung verschoben. Bundestagsabgeordnete, die ganz nach den Vorstellungen von Volker Kauder „einfach die Hand heben“, wenn nach dem „JA“ zum nächsten Hilfspaket gefragt wird, sollten sich genau überlegen, was sie da tun. Wer eins und eins zusammen zählen kann, dem ist klar, dass es sich nicht um ein „Hilfspaket“ handelt, sondern und reine Geldverschwendung, Insolvenzverschleppung und dei massive Veruntreuung von Volksvermögen, das an anderer Stelle dringend benötigt wird.

(more…)

Europa in der Klemme

31. Juli 2015

IWF-Chefin Christine Lagarde will neues Geld für Griechenland nur dann auszahlen, wenn Europa sich zum Schuldenschnitt entscheidet. Für die Bundeskanzlerin wird der Pfad der Glaubwürdigkeit damit noch enger: „Es wird keine Transferunion geben“ hat sie stets lautstark verkündet. Jetzt steht sie vor der Wahl: Entweder doch ein Schuldenschnitt für die Griechen – damit wäre die Transferunion Realität. Oder Europa verzichtet bei der Finazierung der Griechenlandhilfe auf den IWF. Das wiederum bedeutet, dass das immer höhere Riskio eines sehr wahrscheinlichen Zahlungsausfalls der Hellenen dann alleine beim europäischen (und damit vorwiegend den deutschen) Steuerzahler liegt.

(more…)

Zypern-Krise: Die vermeintlichen Opfer fahren in Wahrheit Ferrari, tragen eine Rolex und urlauben auf der eigenen Yacht

21. März 2013

„Dilettanten und Spekulanten haben Zyperns Finanzen ruiniert. Zyprische Banken zahlen doppelt so hohe Sparzinsen wie Deutsche. Es gibt keinen einzigen Grund, warum die Steuerzahler anderer Länder dafür aufkommen sollten“, sagt FOCUS-Korrespondent Frank Thewes. Mit nichts lassen sich so schnell gigantische Milliardensummen mobilisieren als mit Banken-Panik. Klamme Kreditinstitute und Staaten gelten schnell als „systemrelevant“. Dann beginnt stets das Pokerspiel: In Nachtsitzungen werden Hilfskredite und Bedingungen ausgehandelt, die laut offizieller Begründung stets „die Eurozone als Ganzes stabilisieren sollen“.

(more…)