Posts Tagged ‘Opfer’

Volksbank Balingen – die Bank, mit der keiner will …

27. Dezember 2011

Im selben Landkreis hat sie keine Partner gefunden: Die genossenschaftlichen Banken im Zollernalbkreis haben die „Heiratsanträge“ der Balinger Volksbank dankend abgelehnt. Jetzt hat sich die Volksbank Balingen an eine Braut aus dem Nachbarkreis herangemacht – die Volksbank Rottweil aus dem westlich gelegenen Nachbarkreis – und hat wohl ein Opfer gefunden. Stolz verkündeten die Vorstände beider Banken kurz vor Weihnachten die geplante Fusion.

(more…)

Advertisements

Pfeift die DZ Bank „aus dem letzten Loch“?

29. November 2011

Schon wieder reicht das Geld nicht: Die DZ Bank wird die von der EBA vorgegebene Eigenkapitalquote von 9 Prozent nicht erfüllen. Erst vor Kurzem hat die DZ Bank gigantische Summen von ihren Gesellschaftern, den Volks- und Raiffeisenbanken im Land, gefordert. Nun müssen die genossenschaftlichen Bankmitglieder wohl ein erneutes Opfer bringen: Die DZ Bank braucht dringend Geld. Erneut wird damit klar, was der Bankgenosse schon seit langem beschrieben hat: Die DZ Bank ist aus eigener Kraft nicht überlebensfähig. Allein der Spendierfreudigkeit der VR-Banken und deren Kunden und Mitgliedern ist es zu verdanken, dass es dei DZ Bank noch gibt.

Artikel im Handelsblatt

DZ Bank prahlt mit Gewinnen

3. März 2011

Verschiedene Medien berichten gestern und heute über einen Milliardengewinn bei der DZ Bank. Wolfgang Kirsch, vor kurzem noch ganz kleinlaut, scheint jetzt vergessen zu haben, dass er mit allen seinen Prognosen, die er in den letzten Jahren von sich gegeben hat, vollkommen daneben lag. Er gibt sich selbstbewusst. Doch wer seine Gewinne mit Stolz nach außen präsentiert, der sollte stets sicher sein, dass diese redlich und ehrlich zustande gekommmen sind. Vor dem Hintergrund der DG-Fonds-Misere und der Vielzahl von immer noch nicht entschädigten Opfern könnte man jedoch eher den Eindruck gewinnen, dass der vermeintliche „Erfolg“ nur aus zusammengestohlenem Geld anderer Leute besteht und daher von kurzer Dauer sein wird.

Jetzt auch die Postbank?

1. März 2011

Ähnlich wie bei der DZ Bank sollen auch Postbank-Kunden Opfer zweifelhafter Fondstricksereien geworden sein. Das Onlineportal „Der MobilitätsManager“ (DMM) spricht gar von Veruntreuung. Es ist zwar unwahrscheinlich, dass diese Affäre die Ausmaße des DG-Fonds-Skandal erreicht, in viele Volks- und Raiffeisenbanken verwickelt sind – trotzdem kann die Meldung für viele Anleger den Verlust ihrer Altersvorsorge bedeuten.

Zum DMM-Artikel

Bernd Thiemann: Vom Bock zum Gärtner

19. August 2009

Bernd Thiemann war einst an der Spitze der DG Bank. Als diese nach ersten Erfolgen 2001 erneut zum Rettungsfall wird, erhält der Volljurist seinen bislang größten Karriere-Dämpfer. Nun braucht der 66-Jährige wieder Sanierungsexpertise – als Chef­aufseher bei der Hypo Real Estate.

Man sollte wissen, wen man da zum Aufseher macht. In die Amtszeit von Thiemann fallen die DG-Anlagen, mit denen über 20.000 vertrauensvolle Kleinanleger ihre Altersvorsorge ver­lo­ren haben.Noch heute muss jeder dieser Anleger, wenn er seine Ersparnisse wieder haben will, gegen die verkaufende Volksbank oder die DZ-Bank prozessieren. Gott sei Dank gibt es nun die ersten Ur­teile zugunsten der Kunden.