Posts Tagged ‘Vertrauen’

„Mein Haus am Brandenburger Tor“

31. Dezember 2013

Ich bin unter die Genossen gefallen. Meine Volksbank hat mir ein Haus verkauft – nun ja, zumindest zum Teil. Und nun ist es bald nur noch die Hälfte wert. Dabei steht es mitten in Berlin am Brandenburger Tor! Da läuft was schief. Von Georg Meck, FAZ.

Weiterlesen bei der FAZ

Advertisements

Hannoversche Volksbank erneut zu Schadenersatz verurteilt

19. August 2012

Beratungsverschulden kommen Bank teuer zu stehen

BildHannover. Rund 29.000 Euro plus Zinsen muss die Hannoversche Volksbank an eine Kunden zahlen. Das Landgericht Hannover stellte die gültige Rechtslage wieder einmal in schöner Deutlichkeit klar, nachdem die Anwälte der Hannoverschen Volksbank und der DZ Bank alles versucht hatten, mit juristischen Klimmzügen die realen Fakten zu verdrehen, um sich vor den gesetzlichen Schadenersatzzahlungen zu drücken.

(more…)

Vertrauen in Banken schwindet weiter

5. Juli 2012

Nach einem Bericht des Bankmagazins haben es die Banken nicht geschafft, das durch die Finanzkrise 2008 verloren gegangene Vertrauen zurück zu gewinnen. Im Gegenteil: Das Vertrauen der Kunden in ihre Banken schwindet weiter. Während früher der Bankberater die Informationsquelle Nr. 1 war, wird ihm heute mit Skepsis begegnet. Schuld ist die Abkehr von der kundenorientierten Beratung hin zu profitorientiertem Verkaufen – so wie es bei den Volks- und Raiffeisebanken seit Anfang der 1990-er-Jahre flächendeckend praktiziert wird. Zahlreiche Menschen nehmen ihre Finanzgeschäfte selbst in die Hand und wollen soweit wie möglich ohne Banken auskommen, weil sie schlechte Erfahrungen gemacht haben.

Quelle: Bankmagazin

Oberlandesgericht Karlsruhe stellt sich gegen aktuelle BGH-Entscheidungen

29. Juni 2011

Beratungsfehler-Vorwürfe gegen Spar- und Kreditbank Karlsruhe wurden am 24. Mai 2011 vor dem Oberlandesgericht Karlsruhe in zweiter Instanz verhandelt und mit Urteilsverkündung vom 7. Juni 2011 vorläufig entschieden. Dass sich das OLG Karlsruhe offensichtlich gegen BGH-Entscheidungen stellt, stößt allgemein auf Unverständnis.

(more…)

AWD: Systematische Falschberatung, wie bei DG Fonds

10. März 2011

Brüder der systematischen FalschberatungDer Wirtschaftsdienst AWD soll, ähnlich wie die Volks- und Raiffeisenbanken, seien Anleger systematisch getäuscht und gezielt falsch beraten haben. Dies berichten mehrere Medien übereinstimmend. Vielen Kunden genossenschaftlicher Banken kommen die jetzt veröffentlichten Details bekannt vor: Die Art und Weise, wie gutgläubigen Kunden zweifelhaft konzipierte Immobilienfonds als „sichere, wertbeständige Kaptitalanlage“ verkauft wurde, ähnelt sich auffallend der Vorgehensweise der genossenschaftlichen Banken beim Vertrieb der maroden DG Immobilinefonds. Einziger Unterschied: Bei den Volks- und Raiffeisenbanken wurde das historisch gewachsene Vertrauen der Anleger in das genossenschaftliche System gezielt ausgenutzt und und für die zweifelhaften Drückergeschäfte missbraucht.

Zum NTV-Bericht

Finanztest: Anleger darf vertrauen

17. August 2010

Liest ein Anleger den Prospekt zu seiner Geldanlage nicht und vertraut seinem Anlageberater, ist dies keine grobe Fahrlässigkeit, die die dreijährige Verjährungsfrist in Gang setzt. Das hat der Bundesgerichtshof entschieden (Urteil vom 8. Juli 2010, Az. III ZR 249/09).

(more…)

Volksbank-Vorstände ohne Urlaubsfreude

26. Juli 2010

Urlaub bei der Volksbank?Der eine Teil der Republik ist schon im Urlaub, beim Rest beginnen demnächst die Ferien. Während viele geschädigte Anleger zum ersten Mal seit Jahren ihren Urlaub dieses Jahr in vollen Zügen genießen können, tragen Volksbank-Vorstände eine schwere Last mit sich herum, die ihnen die Urlaubslaune gründlich verderben könnte. Grund sind die aktuellen Entwicklungen in Sachen DG-Fonds: Nachdem man in den Vorstandsetagen jahrelang glaubte, man könne Anleger nach beliebem schädigen und müsse dafür nicht gerade stehen, hat der Bundesgerichtshof kürzlich klar gestellt, dass es so nicht geht: Auch Anleger von Volks- und Raiffeisenbanken sind keine rechtslosen Subjekte. Für manche Bankvorstände ist dies dem Benehmen nach offensichtlich völlig neu.

(more…)

BGH macht den Weg frei.

9. Juli 2010

FAZ LogoSeit 20 Jahren verheimlichen Geldinstitute, dass sie Provisionen für den Vertrieb von Finanzprodukten erhalten. Dagegen haben zahlreiche Anleger geklagt, denn die meisten hätten sich wohl anders entscheiden ,wenn sie gewusst hätten, dass der sogenannte „Berater“ provisonsorientiert statt angelgerorientiert agiert.

(more…)

Volksbank Balingen: Vertreterversammlung am Dienstag, 18. Mai 2010

15. Mai 2010

Am Dienstag, 20. Mai findet die Vertreterversammlung der Volksbank Balingen statt. Die beiden Vorstände Luippold und Calmbach haben es wieder einmal geschafft, im Vorfeld der Veranstaltung, die landläufig als „Märchenstunde“ bezeichnet wird, eine unkritische Presse zu bekommen. Nachdem das Kontrollgremium Aufsichtsrat in weiten Teilen versagt hat, setzen viele Mitglieder ihre Hoffnung nun auf die Vertreterversammlung, die stellvertretend für alle Mitglieder der Genossenschaft die Rechte der Genossen ausüben sowie Vorstand und Aufsichtsrat kontrollieren soll.

Einladung der Volksbank

Erneut Erfolg für Anleger des DG-Fonds Nr. 30

2. März 2010

Das Landgericht Hechingen hat die Volksbank Balingen zu vollumfänglichem Schadensersatz zugunsten eines Anlegers verurteilt, der auf Empfehlung der Bank in den geschlossenen Immobilienfonds DGI 30 investiert hatte. Allein die Steuervorteile sind bei der Berechnung der Schadenersatzzahlung in Abzug zu bringen.

(more…)