Posts Tagged ‘Voba’

Willfährige Berichterstattung über VR-Banken

17. Oktober 2013

Interessantes berichtet die Seite „Zweite Chance Dinkelsbühl“ in ihrem Blog. Eine detaillierte Aneinanderreihung seltsamer Vorgänge, unterlegt mit wörtlichen Zitaten ergibt ein Bild über die journalistische Praxis bei der Fränkischen Landeszeitung. Die Redaktion dort scheint jedenfalls die einschlägigen Grundsätze des neutralen Journalismus und der objektiven und wahren Berichterstattung nicht zu kennen oder nicht kennen zu wollen.

Mehr Info direkt im Blog Zweite Chance Dinkelsbühl

Verfahren gegen Volksbank Schwarzwald-Neckar ruht

23. Oktober 2012

Rottweil/Schramberg. In zahlreichen Fällen liegt die Schramberger Volksbank wegen Beratungsverschulden in Sachen DG Fonds mit ihren Kunden im Clinch. In einem Fall konnte sich die Bank nun etwas Luft verschaffen: Am 22.10.2012 wurde im Rahmen einer Verhandlung eine Übereinkunft mit dem Kläger erzielt, zu beantragen, das Verfahren vorerst ruhen zu lassen, um möglicherweise doch noch einen Vergleich zu erzielen. Zahlreiche weitere Geschädigte der Volksbank Schramberg waren unter den Zuhörern – nun liegt es an der Bank, ob sie sich zu einer generellen Entschädigungslösung durchringen kann, oder ob sie mit jedem einzelnen Anleger pressewirksam vor Gericht ziehen will.

Hannoversche Volksbank erneut zu Schadenersatz verurteilt

19. August 2012

Beratungsverschulden kommen Bank teuer zu stehen

BildHannover. Rund 29.000 Euro plus Zinsen muss die Hannoversche Volksbank an eine Kunden zahlen. Das Landgericht Hannover stellte die gültige Rechtslage wieder einmal in schöner Deutlichkeit klar, nachdem die Anwälte der Hannoverschen Volksbank und der DZ Bank alles versucht hatten, mit juristischen Klimmzügen die realen Fakten zu verdrehen, um sich vor den gesetzlichen Schadenersatzzahlungen zu drücken.

(more…)

Volksbank Balingen verkauft sich an Rottweil

28. Juni 2012

Balingen, die Hauptstadt des wirtschaftlich starken Zollernalbkreises in Baden-Württemberg, wird bald ohne eigene genossenschaftliche Bank sein. Nachdem keine einzige der anderen Volks- und Raiffeisenbanken im ganzen Zollernalbkreis mit dem Balinger Volksbank kooperieren will, wirft der umstrittene Vorstand der Volksbank Balingen seine Bank (besser gesagt: Die der Mitglieder)  in die Hände einer Bank aus einem benachbarten Landkreis: Die deutlich größere Volksbank übernimmt die Volksbank Balingen. Der bisherige Hauptsitz in der Kreishauptstadt Balinger verkommt zu einer einfachen Filiale.

(more…)

Volksbank Kirchheim-Nürtingen lernt ihre Lektion auf die harte Tour

11. Dezember 2011

„Das habe ich ja noch nie erlebt“, so der Anwalt der Volksbank Kircheim-Nürtingen vor dem Stuttgarter Landgericht. Die Volksbank hatte einem Ehepaar einen DG-Fonds Nr. 35 empfohlen, der aktuell insolvenzbedroht ist. Da das Ehepaar 2007 eine Veranstaltung des SfA besucht und in der Folge ein klärendes Gespräch mit der Bank geführt hatte, ging der Bankvertreter von Verährung der Ansprüche des Ehepaares aus. Er führte an, dass bereits 2007 im Handelsblatt über die Aufklärungspflicht über Provisionen berichtet worden sei, woraus er eine kenntnisabhängige Verjährung ableitete. Im Jahr 2009 ließ das Ehepaar durch eine norddeutsche Kanzlei ein Forderungsschreiben erstellen, wollte die notwendige Klage jedoch durch den Schweinfurter Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Michael Schulze erheben lassen, was in der Folge auch geschah.

RSCW Rechtsanwälte

(more…)

Volksbank Herrenberg-Rottenburg muss für Beratungsfehler zahlen

6. Dezember 2011

DG-Fonds: Weiterer guter Vergleich für einen Anleger nach Verhandlungen beim Landgericht Stuttgart.

Wie in vielen Fällen auch glaubte der Kunde der Volksbank Herrenberg-Rottenburg, dass die großspurigen Versprechungen dieser Bankengruppe keine leeren Worte sind. Mit den Slogans wie „Wir bieten mehr als Geld und Zinsen“ versuchte man, den Kunden zu signalisieren, dass allein das Kundeninteresse im Vordergrund stünde. Daher bestanden auch seitens des Anlegers keinerlei Bedenken, dieser Bank auch Geldanlagen anzuvertrauen. Mit dem von der Volksbank Herrenberg-Rottenburg vermittelten DGI-Fonds Nr. 30 wollte er einen Teil seiner Ersparnisse sicher und wertbeständig anlegen. Die Steuerersparnis war sicherlich nicht die Hauptmotivation für die Zeichnung, eher ein angenehmer Nebeneffekt.

(more…)