Posts Tagged ‘Zweifel’

Verfahren eines DG-30-Anlegers endet mit Vergleich vor dem LG Traunstein

13. März 2012

Die Volksbank Rosenheim-Chiemsee verpflichtete sich zur Vermeidung einer ansonsten drohenden Verurteilung nunmehr zu einer Zahlung von EUR 18.500,- an den Erben eines DGI 30. „Die Bank hat es sich hier sehr leicht gemacht“, so der Schweinfurter Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht Dr. Michael Schulze, welcher den Kläger vertrat. „Außer Ihrer Existenz bestritt die Bank den gesamten Klagevortrag mit Nichtwissen, selbst den Umstand, daß sie überhaupt eine Provision erhalten hat“.

(more…)

DG-Fonds: Erneut sieht sich die Südwestbank mit einer Klage wegen Falschberatung konfrontiert

25. November 2011

In diesem Fall hatten die Anleger, ein Ehepaar aus dem Großraum Ulm, auf Empfehlung der Stuttgarter Südwestbank Anteile am DGI-Fonds Nr. 28 gezeichnet. Da sie schon lange bei der Südwestbank Kunde waren, haben sie der Empfehlung Ihrer Beraterin vertraut. Mit dem Hinweis auf Investitionen der Fondsgesellschaft in bodenständige Werte wurden keinerlei Risiken gesehen. Letzte mögliche Zweifel wurden mit dem Argument aus dem Wege geräumt, nach 10 oder 15 Jahren könnten die Anteile problemlos wieder verkauft werden.

(more…)

Fröhlich attackiert Aigner

21. Januar 2011

BVR-Uwe attackiert die MinisterinBVR-Präsident Uwe Fröhlich hat Verbraucherschutzministerin Aigner kritisiert: „Verdeckte Ermittler bekämpfen Verbrecher, wir sind aber nicht kriminell“ sagte er im Gespräch mit dem Nachrichtenmagazin Focus. Genau daran haben Anlegerschützer Zweifel: „An den Aussagen des Herrn Fröhlich lässt sich leicht erkennen, dass er keine Ahnung davon hat, was in seinem Verband läuft“. Die Machenschaften, mit denen genossenschaftliche Banken ihre Mitglieder und Kunden um ihre Ersparnisse bringen, sei durchaus als kriminell zu bezeichnen. Nicht umsonst hätte die Staatsanwaltschaft auch schon ermittelt.